Mit aller Kraft,
zu jeder Zeit

Mein Programm

Über Mich


"Warum i Landrat werden wui? Weil des mei Passion is. Weil i was verändern mecht. Weil i für de Leid do sei mecht und der nächsten Generation wos überlassen wui, des genauso schee is wies bei mir in der Jugend war."

 

 

Lebenslauf:

  • 1988

    Geboren

  • 1995 - 2001

    Grundschule / Hauptschule Seehausen am Staffelsee

  • 2001 - 2005

    Wirtschaftsschule Garmisch-Partenkirchen. Abschluss Mittlere Reife.

  • 2005 - 2008

    Ausbildung Kfm. In der Grundstücks + Wohnungswirtschaft (IHK)

  • 2006

    Gründung eigenes Unternehmen (Immobilienverwaltung)

  • 2008 - 2010

    Abschluss als Immobilienfachwirt (IHK München + Obb)

  • Seit 2008

    Einstieg und Übernahme des Familienbetriebes. Aufgabenfeld Immobilienverwaltung, Bauüberwachung, Projektmanagement.

Politische Ämter:
  • 2011

    Vorstandsmitglied
    Junge Union
    Murnau

  • 2015

    Stellv. Ortsvorsitzender
    Junge Union
    Murnau

  • Seit 2016

    Kreisvorsitzender
    Junge Union
    Garmisch-Partenkirchen

  • Seit 2015

    Vorstandsmitglied
    CSU
    Ortsverband Seehausen

Ehrenämter:
  • 2017 - 2018

    2. Vorsitzender
    Haus und Grund
    Garmisch-Partenkirchen e.V.

  • Seit 2018

    1. Vorsitzender
    Haus und Grund
    Garmisch-Partenkirchen e.V.

  • Seit 2018

    Vorstands- und Gründungsmitglied
    Friends of Geriatronics e.V.

Mein Programm

Mit voller Kraft, zu jeder Zeit - für den Landkreis.


Bezahlbarer Wohnraum

Miet- und Eigentumswohnungen für Einheimische


Bezahlbare Miet- und Eigentumswohnungen sind ein knappes Gut in unserem Landkreis. Viele Menschen können sich die hohen Mieten nicht mehr leisten. Dieses Problem müssen wir gemeinschaftlich mit allen Gemeinden lösen. Es kann nicht sein, dass neue Wohnungen nur für Zweitwohnungsbesitzer gebaut werden und dann 11 Monate im Jahr nicht genutzt werden. 

Zusammen mit unseren Gemeinden möchte ich erreichen, dass wir kommunale Grundstücke nicht mehr verkaufen. Nur so ist es möglich, dass die jetzige und die nächste Generation eine Chance hat nachhaltig günstige Wohnungen für Alle zu bauen und zu vermieten. Gemeinsam mit den Eigentümern von unbebauten Grundstücken (z.B. Landwirten, der Kirche oder Stiftungen) möchte ich erreichen, dass diese Ihre Flächen an die Kommunen im Erbbaurecht überlassen und wir so neue Wohnungen bauen und vermieten können. 

Tourismus & Verkehr

Landkreis Garmisch-Partenkirchen = Tourismusregion.


Wer bei uns im Landkreis Garmisch-Partenkirchen zu Hause ist, kann sich glücklich schätzen. Die atemberaubende Natur, die Berge und Seen ziehen jedoch nicht nur Einheimische sondern auch Ausflügler in ihren Bann – und das ist nachvollziehbar. Die Zahlen im touristischen Bereich steigen. Mit ihnen aber auch die Zahl der Tagestouristen. Tausende Besucher, die das Tal täglich durchqueren bringen eine Vielzahl an Herausforderungen mit: Verkehrsstau, Müll, Liegeplatzknappheit am Badesee… Das Ziel muss es sein, Tagestouristen zu Urlaubern zu machen, das Niveau des Fremdenverkehrs zu heben und somit einen höheren Mehrwert für alle Beteiligten zu erzielen. Ich möchte weg vom Tagestourismus, hin zu einer besseren Auslastungsquote durch längere Aufenthaltszeiten der Gäste. Der Schutz unserer Natur, der Region und der Umwelt ist grundlegend, um auch in Zukunft noch ein Anziehungsmagnet für Touristen zu sein. Ich will eine Region erhalten in der man gerne wohnt, arbeitet und Urlaub macht.

Umweltschutz

Zentrales Thema für die nächste Generation


Der Erhalt unserer einzigartigen Landschaft mit ihrem Abwechslungsreichtum aus Bergen und Tälern ist eines meiner größten Anliegen. Nachfolgenden Generationen muss es möglich sein, eine Natur zu erleben, die noch in ihrer ganzen Pracht erfahren werden kann – dazu braucht es eine enkeltaugliche Politik. Es muss ein Bewusstsein für die Zerbrechlichkeit unserer Flora und Fauna geschaffen werden. Das geht nicht einfach über Verbote. Die Konsequenzen des eigenen Verhaltens aufgezeigt zu bekommen, kann die Besucher unserer Naturlandschaft nachhaltig beeinflussen und ohne Verbote maßregeln. Um eine Grundlage hierfür zu schaffen, braucht es breitflächige Präventionsmaßnahmen. Es muss ein Umdenken bei den Einzelnen selbst stattfinden. Dies kann auch über Angebote geschehen. Ein erster Schritt wäre die Entwicklung individueller, öffentlicher Verkehrskonzepte zur Entlastung in Ballungsbereichen. Auch unsere Möglichkeiten im Bereich erneuerbarer Energien müssen ausgeschöpft werden.

Wirtschaft

Fachkräfte und Nachfolger gesucht


Der Fachkräftemangel macht auch vor unserem Landkreis nicht halt. Heimische Handwerksbetriebe suchen händeringend nach Arbeitskräften. Die Digitalisierung stellt unsere Betriebe vor zusätzliche Herausforderungen. In Zusammenarbeit mit Partnern wie der IHK und der Zugspitzregion müssen wir Bedingungen schaffen, die es ermöglichen Familienbetriebe an die nächste Generation weiterzugeben und so Arbeitsplätze vor Ort zu erhalten. Dies beinhaltet eine stärkere Wirtschaftsförderung mit vielfältigen und speziell zugeschnittenen Förderkonzepten. Es muss ein größeres Angebot an dualen Studienplätzen geschaffen werden, um der einheimischen Jugend die Möglichkeit zum Verbleib in der Heimat zu geben. Die heimischen Unternehmer müssen bei Optimierungen ihres Betriebes einen Partner haben, der Sie unterstützt und berät. Nur so können wir langfristig gewährleisten, dass auch die jetzigen Generationen die optimalen Bedingungen zur Gründung und Fortführung eigener Betriebe – auch der zahlreichen Familienbetriebe – hat.

Landwirtschaft

Land- und Forstwirte = Partner der Kulturlandschaft


Die Land- und Forstwirtschaft in unserer Region leistet seit Jahrhunderten einen maßgeblichen Beitrag zum Erhalt unserer Kulturlandschaft. Die Land- und Forstwirte unserer Region müssen weiter gefördert und für Ihre Arbeit be- und entlohnt werden. Es müssen die richtigen Rahmenbedingungen für unsere land- und forstwirtschaftlichen Betriebe geschaffen werden. Es ist aus meiner Sicht unabdingbar, die bürokratischen Auflagen in diesem Bereich auf ein Minimum zu reduzieren. Unsere Betriebe müssen sich wieder auf die essentiellen Dinge, auf die täglichen Aufgaben konzentrieren können. Das Augenmerk liegt dabei auch auf dem Ausbau der Regionalvermarktung im Landkreis. Der derzeitige Umschwung im Denken der Verbraucher bietet die optimale Möglichkeit erfolgreiche Regionalmarken zu etablieren und schafft so auch für kleinere Betriebe einen Absatzmarkt für deren Produkte.

Gesundheitsregion Garmisch-Partenkirchen

Beste gesundheitliche Versorgung


Der Landkreis ist Träger des Klinikums Garmisch-Partenkirchen und damit maßgeblich verantwortlich für Weiterentwicklung und Ausrichtung dieser Institution. Die Möglichkeiten der gesundheitlichen Grundversorgung müssen erhalten und erfolgreiche Fachbereiche ausgebaut werden. Dazu zählt auch die Kooperation mit dem BGU Krankenhaus in Murnau. Die Versorgung von Patienten vor Ort muss dabei weiterhin an erster Stelle stehen. Wir brauchen die besten Möglichkeiten im Landkreis für die Alten- und Pflegeversorgung unserer Bevölkerung. Dies kann nur gewährlistet werden, wenn unser Krankenhaus weiterhin eigenständig und in öffentlicher Hand bleibt und die Zusammenarbeit mit Ärzten und Pflegeeinrichtungen funktioniert. Mein Ziel ist es eine Fusion mit anderen Kliniken um jeden Preis zu verhindern, um eine gesundheitliche Gesamtversorgung in allen Teilen des Landkreises zu gewährleisten.

Heimat muss Heimat bleiben.

Schreiben Sie mir!

Aktuelles


Lade...

Mein Team

Kreistagsliste der CSU


Team
  1. Lempert Florian, 31, ledig, Seehausen a. St., Immobilienfachwirt
  2. Dr. Rapp Michael, 65, verh., Murnau a. St., Studiendirektor, Stv. Landrat
  3. Kühn Harald, 56, Murnau a. St., Landtagsabgeordneter, Kreisrat
  4. Schwarzenberger Thomas, 49, Krün, 1. Bürgermeister, Bezirks- und Kreisrat
  5. Koch Elisabeth, 57, verh., Garmisch-Partenkirchen, Rechtsanwältin, Kreis- und Gemeinderätin
  6. Bauer Wolfgang, 61, Garmisch-Partenkirchen, 2. Bürgermeister, Kreisrat
  7. Utzschneider Rudolf, 52, verh., Murnau a. St., selbst. IT-Berater
  8. Schöner Gerhard, 60, verh., Mittenwald, selbst. Physiotherapeut, 2. Bürgermeister
  9. Köpf Markus, 44, ledig, Oberammergau, Schulamtsdirektor, Gemeinderat
  10. Krüger-Werner Claudia, 62, verh., Garmisch-Partenkirchen, Unternehmerin i.R.
  11. Pfefferle Marie-Teres, 27, ledig, Garmisch-Partenkirchen, Büroleiterin
  12. Bitzl Peter, 60, verh., Oberau, Dipl.-Ing (FH), Technischer Fernmeldeoberamtsrat, Gemeinderat, Schöffe
  13. Strauß Markus, 46, ledig, Garmisch-Partenkirchen, Gymnasiallehrer
  14. Märkl Stephan, verh., 49, Grainau, 1. Bürgermeister, Kreisrat
  15. Gefrörer Claus, verh., 53, Garmisch-Partenkirchen, Steuerberater, Gemeinderat
  16. Witting Anton, verh., 62, Garmisch-Partenkirchen, Verwaltungsbeamter
  17. Bierling Josef, 60, verh., Murnau a. St., selbst. Schreinermeister, Kreis- und Gemeinderat
  18. Hornsteiner Christian, 47, verh., Farchant, Verwaltungsfachwirt
  19. Binder Christian, 53, verh., Ohlstadt, selbst. Vorsorgeexperte, Kreis- und Gemeinderat
  20. Doll Georg, verh., 46, Bad Kohlgrub, Dipl.-Ing. (FH), Architekt, Gemeinderat
  21. Baur Markus, 43, verh.,  Garmisch-Partenkirchen, Gymnasiallehrer, Gemeinderat
  22. Bräu Michael, 60, verh., Garmisch-Partenkirchen, Streckendienst Bayerische Zugspitzbahn, Gemeinderat
  23. Imminger Peter, 62, verh., Oberau, Geschäftsführer, 1. Bürgermeister, Kreisrat
  24. Zahler Hans-Jörg, 56, verh., Wallgau, 1. Bürgermeister, Kreisrat
  25. Mayr Wolfgang, 49, verh., Uffing a. St., Einzelhandelskaufmann
  26. Neuner Hans, 56, verh., Mittenwald, Verwaltungsdirektor AOK Bayern
  27. Kölbl Anton, 61, verh., Eschenlohe, selbst. Schreinermeister, 1. Bürgermeister, Kreisrat
  28. Hörmann Markus, 55, ledig, Seehausen a. St., Diplom-Geologe, 1. Bürgermeister, Kreisrat
  29. Maurer Thomas, 57, ledig, Garmisch-Partenkirchen, Schreiner
  30. Spindler Michael, 45, ledig, Unterammergau, Postbetriebsassistent, Gemeinderat
  31. Guggemoos Hermann, 67, verh., Garmisch-Partenkirchen, Apotheker, Gemeinderat
  32. Oswald Josef Andreas, 41, verh., Bad Bayersoien, Berufssoldat
  33. Samm Regina, 67, verh., Murnau a. St., Hotelier, Kreis- und Gemeinderätin
  34. Cosa Elias, 20, ledig, Bad Bayersoien, kaufmänn. Auszubildender
  35. Sporer Manfred, 58, verh., Großweil, Polizeibeamter, 1. Bürgermeister
  36. Fischer Simon, 38, verh., Oberammergau, selbst. Schreiner, Gemeinderat
  37. Sontheim Christine, 55, Garmisch-Partenkirchen, Steuerberaterin
  38. Dr. Steinebach Günter, 74, verh., Garmisch-Partenkirchen, Arzt, Gemeinderat
  39. Zunterer Benedikt, 33, ledig., Mittenwald, Rechtsanwalt
  40. Todea Martin, 45, verh., Murnau a. St., Bankkaufmann
  41. Schmid Johann, 60, verh., Farchant, selbst. KFZ-Meister, 2. Bürgermeister
  42. Hartenstein Karl, 50, ledig., Garmisch-Partenkirchen, selbst. Kaufmann
  43. Höck Hubert, 33, ledig, Garmisch-Partenkirchen, Bauunternehmer
  44. Lichtmeß Wodan, 57, verh., Oberau, Dipl.-Verwaltungswirt, Vorstand Gemeindewerke
  45. Hosp Michael, 56, verh., Murnau a. St., Architekt, Gemeinderat, ehrenamtl. Richter am VG München
  46. Baumgartl Robert, 56, verh., Bad Kohlgrub, Elektroinstallateurmeister, Gemeinderat
  47. Langer Birgitt, 59, verh., Grainau, Verwaltungsangestellte
  48. Steinbrecher Hans, 55, verh., Grainau, Bereichsleiter BRK Rettungsdienst, Gemeinderat
  49. Bartl Veronika, 56, Garmisch-Partenkirchen, Verwaltungsangestellte
  50. Haller Rudolf, 60, verh., Krün, Berufssoldat a.D., Kreisrat
  51. Dr. Gabler Stefan, 53, verh., Uffing a. St., Ltd. Landwirtschaftsdirektor
  52. Rechberg Thomas, 66, verh., Eschenlohe, Dipl.-Ing. agr., Landwirt
  53. Mayer Doris, 63, verh., Ohlstadt, Verwaltungsangestellte
  54. Wiedemann Josef, 53, verh., Unterammergau, selbst. Sägewerksmeister, Gemeinderat
  55. Ofenstein Simon, 27, ledig, Murnau a. St., Kundenberater
  56. Müksch Gerhard, 54, verh., Oberammergau, Bankangestellter
  57. Müller Wolfgang, 22, ledig, Murnau a. St., Student
  58. Mann Maximilian, 27, ledig,  Garmisch-Partenkirchen, Hotelkaufmann
  59. Schermak Dieter, 62, verh., Mittenwald, Polizeibeamter a.D., Gemeinderat
  60. Mayr Sabine, 61, verh., Seehausen a. St., Geschäftsführerin, ehrenamtl. Richterin Landessozial- und Arbeitsgericht München

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Florian Lempert Auweg 20 82418 Seehausen am Staffelsee Email: kontakt@florian-lempert.de